Pressemitteilungen

21.09.2017

Aktuelle Wohnraumkampagne startet - Teilnahme noch möglich

In der diesjährig geplanten Wohnraumkampagne begleitet das Stadtmarketing Karlsruhe achtzehn Studierende bei der Wohnungssuche in Karlsruhe, unter anderem bei WG-Castings in sechs Karlsruher Stadtteilen. Die Teilnahme an den Castings ist für wohnungssuchende Studierende noch möglich, alle Infos findet ihr HIER (PDF-Datei)!



14.09.2017

Bürgeramt öffnet Studierendenschalter zum Semesterbeginn

Vom 02.10.-27.10.17 öffnet das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe seinen Studierendenschalter im Erdgeschoss der Helmholtzstraße 9. Studierende erhalten dort ihr Begrüßungspaket, wenn sie bei der Ummeldung Karlsruhe als Hauptwohnsitz wählen. Weitere Infos erhalten Sie HIER.


v.l.n.r.: Michael Postert (Geschäftsführer Studierendenwerk Karlsruhe), Dr. Frank Mentrup (Oberbürgermeister Stadt Karlsruhe), Frau M. (wohnraumgebende Seniorin aus Karlsruhe), Hossein Pazouki (studentischer Teilnehmer an Wohnen für Hilfe), Peter Kohm (Geschäftsführer Paritätische Sozialdienste Karlsruhe)
08.09.2017

"Wohnen für Hilfe" zu Besuch beim Oberbürgermeister





26.07.2017

Ab 27.07.2017 neues Solidaritätsprojekt - "Haus der Fröhlichkeit" in Bangladesch

Am 26. Juli 2017 wurde das neue Solidaritätsprojekt für den Zeitraum 2017/2018 vorgestellt: ab jetzt gehen zehn Cent vom Kauf jedes Soli-Muffins und 25 Cent vom Soli-Essen in der Mensa an das Brot für die Welt-Projekt "Haus der Fröhlichkeit" in Dhaka, Bangladesch.


Scheckübergabe im Rahmen des Solidaritätsprojekts 2017. V.l.n.r.: Andrea Legge (Katholische Hochschulgemeinde), Michael Postert (Geschäftsführer Studierendenwerk Karlsruhe), Tobias Engel (Studierendenwerk Karlsruhe), Elisabeth Kleffner (MISEREOR e.V.), Tabea Supplieth (MISEREOR e.V.), Claus Konrad (Studierendenwerk Karlsruhe), Ulrike Schieren (Evangelische Studierendengemeinde), Sebastian Becker (Studierendenwerk Karlsruhe)
26.07.2017

9.400 Euro für indische Straßenkinder dank Soli-Essen und Soli-Muffin



Folgen Sie uns!
Aus Datenschutzgründen muss dieses Plugin erst durch einen expliziten Klick aktiviert werden.
Aus Datenschutzgründen muss dieses Plugin erst durch einen expliziten Klick aktiviert werden.

Das schreiben die Anderen