Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist"

Frühe sprachliche Bildung leistet einen wichtigen Beitrag damit jedes Kind gleiche Startchancen erhält. Das Programm widmet sich den Themen alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit den Familien. Das Programm stärkt die pädagogischen Fachkräfte in den Sprach-Kitas darin, die Sprachentwicklung der Kinder und ihr eigenes Sprachverhalten systematisch zu beobachten und Ideen für die sprachliche Bildung im Alltag zu verankern. Insgesamt erhält das Studierendenwerk Karlsruhe über vier Jahre verteilt 100.000 Euro. Diese Summe wird für eine zusätzliche Fachkraft im Bereich sprachlicher Bildung eingesetzt, die in der Kita gemeinsam mit dem Team Konzepte für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung entwickeln wird.

SPATZ-Frühkindliche Sprachförderung

„Singen – Bewegen – Sprechen“ (SBS) bietet, dank der Übernahme der Kosten für das musikpädagogische Fachpersonal durch das Land Baden-Württemberg, ein Förderangebot, das Kindern mit zusätzlichem Sprachförderbedarf ab dem ersten Kindergartenjahr zur Verfügung steht. Es handelt sich um ein musikpädagogisches Bildungsprogramm, das Kinder im Kindergartenalter ganzheitlich fördert und Sprachkenntnisse spielerisch entwickelt. Das Projekt läuft seit 2016 in unseren Betreuungseinrichtungen.

Familienzentrum

In 2018 hat die Landesregierung ihre Förderung zur Weiterentwicklung zum Familienzentrum fortgesetzt und weitere 2.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die 5 B’s Begleitung, Beziehung, Begegnung Bildung und Betreuung von Familien durch niederschwellige, bedarfsorientierte Angebote weiter auszubauen. Die Stadt Karlsruhe begleitet das Programm durch die Organisation regelmäßiger Netzwerktreffen aller Familienzentren, um Synergieeffekte zu nutzen.

PFIFFIXmini Das Präventionsprogramm für Kindergartenkinder.

Gesundheitsförderung im Kindergarten: Im evaluierten PFIFFIX Projekt der Krankenkasse mhplus das gemeinsam mit dem SSC Karlsruhe durchgeführt wird wird den Kindern mit erlebnisorientierten und spielerischen Lehrmethoden gesundes Verhalten beigebracht. Das Handlungsfeld Bewegung wird dabei präferiert und umfasst die Bereiche Koordination, Kondition sowie Kommunikation und Sozialverhalten. Die weiteren Themenbereiche sind in den Handlungsfeldern Ernährung sowie Stressbewältigung und Entspannung angesiedelt.

Obstbaumpatenschaften

Die Stadt Karlsruhe bietet Kindern die Möglichkeit, Streuobstwiesen im Jahresverlauf erleben zu können, sich mit ersten anfallen-den Arbeiten auf einer Streuobstwiese vertraut zu machen und unterschiedliche Verwertungsweisen von Obst kennenzulernen. Nach Erhalt der Urkunde über ihre Baumpatenschaft dürfen die Bäume beerntet werden, was beide unserer Einrichtungen intensiv genutzt haben. Zusammen mit den Eltern haben die Kinder 400 Kilogramm Äpfel geerntet und diese zu knapp 300 Liter Apfelsaft pressen lassen.

BEKI-Zertifikat Bewusste Kinderernährung

https://landeszentrum-bw.de/,Lde/bilden/Landesinitiative+BeKi
Die lachende Birne steht für die Landesinitiative BeKi - Bewusste Kinderernährung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Das BeKi-Zertifikat der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung ist ein Qualitätsmerkmal für Kindertageseinrichtungen. Es steht für eine ausgewogene und vielseitige Ernährung. Neben Teamschulungen fanden Elternveranstaltungen statt, um für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Das Zertifikat wurde Anfang 2018, nach eineinhalb Jahren Begleitung durch das Landratsamt „Forum ernähren, bewegen, bilden“ erteilt.