Corona-Pandemie: Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben. Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020 online beantragt werden. Aus technischen Gründen können wir die Anträge aber erst ab 29. Juni 2020 bearbeiten, prüfen, und Auszahlungen veranlassen. Bitte haben Sie Verständnis und sehen Sie bis dann von Nachfragen ab bei uns ab, danke!

Online-Beantragung hier: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe: Informationen des BMBF

FAQs für Studierende

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe: Telefon: 0800 26 23 003
E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende@bmbf.bund.de

Unsere Mitarbeiter können Euch bei spezifischen Fragen zu den Anträgen aktuell leider auch nicht weiterhelfen. Aus technischen Gründen können wir Eure Anträge nämlich erst ab 29. Juni 2020 bearbeiten, prüfen, und Auszahlungen veranlassen. Davor haben wir keinen Einblick in Eure Anträge.